Installation » „Traumschiff“

Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff
Traumschiff

Traumschiff

Ich habe ein Traumschiff entworfen und werde es bauen, einem Luftschiff gleich.

Es geht um die Träume der Menschen; die verschiedenen Rituale, diese auf die Reise zur erhofften Erfüllung zu schicken und die Frage, was mit Ihnen weiterhin geschieht.

Vielen Ritualen gemeinsam ist die Manifestation einer Idee in einen Gegenstand – Papierboote auf dem Wasser, Stoffbändchen an Bäumen, Zettel unter Steinen - der sich aufgrund urphysikalischer Gesetze nach einem gewissen Zeitraum wieder entmaterialisiert.

„Das Traumschiff“ ist Träger und zugleich die Reduktion von dem was mich umgibt. Es birgt Erschaffung und Zerstörung in sich: das Werden und Vergehen. Die Stäbe staken als Träume aus dem Rumpf heraus. Das Schiff ist Transportmittel. Das Auf-Grund-laufen - der Alptraum, das Scheitern der geschaffenen Vision, Illusion. Das Schiff zerborsten, zur letzten Ruhe gefahren - jetzt in der Schönheit der Morbidität. Ein Bild der Stille; der langsame Prozess des Verfalls, der Neuausrichtung und Neuverbindung zwischen Erde und Himmel in einem meditativen Raum.

Ich habe ein Traumschiff entworfen, und ich habe es gebaut, einem Luftschiff gleich.

Chris Hinze 2016

Traumschiff

Ich habe ein Traumschiff entworfen und werde es bauen, einem Luftschiff gleich.

Es geht um die Träume der Menschen; die verschiedenen Rituale, diese auf die Reise zur erhofften Erfüllung zu schicken und die Frage, was mit Ihnen weiterhin geschieht.

Vielen Ritualen gemeinsam ist die Manifestation einer Idee in einen Gegenstand – Papierboote auf dem Wasser, Stoffbändchen an Bäumen, Zettel unter Steinen - der sich aufgrund urphysikalischer Gesetze nach einem gewissen Zeitraum wieder entmaterialisiert.

„Das Traumschiff“ ist Träger und zugleich die Reduktion von dem was mich umgibt. Es birgt Erschaffung und Zerstörung in sich: das Werden und Vergehen. Die Stäbe staken als Träume aus dem Rumpf heraus. Das Schiff ist Transportmittel. Das Auf-Grund-laufen - der Alptraum, das Scheitern der geschaffenen Vision, Illusion. Das Schiff zerborsten, zur letzten Ruhe gefahren - jetzt in der Schönheit der Morbidität. Ein Bild der Stille; der langsame Prozess des Verfalls, der Neuausrichtung und Neuverbindung zwischen Erde und Himmel in einem meditativen Raum.

Ich habe ein Traumschiff entworfen, und ich habe es gebaut, einem Luftschiff gleich.

Chris Hinze 2016
Traumschiff
weiter zur Installation Der Weisse Raum
weiter zur Installation Der Weisse Raum